Archiv der Kategorie: Breitband

Verzögerung des Breitbandausbaus nach Derneburg

Die ursprüngliche Ankündigung der htp GmbH die Ortschaft Derneburg zusammen mit Grasdorf, Heersum und Luttrum im Mai diesen Jahres mit der neuen VDSL- Technologie zu versorgen, konnte nicht umgesetzt werden. Der Grund hierfür ist eine noch ausstehende Genehmigung der Deutschen Bahn die Gleisanlage am Bahnübergang in Derneburg queren zu dürfen. Ohne diese Zustimmung können die Verlegearbeiten nicht zum Abschluss gebracht werden.
Wann die Genehmigung vorliegt ist noch unklar. Derzeit bemühen sich die Verantwortlichen um eine schnelle Umsetzung und sind durchaus optimistische, dass das Warten auf schnelles Internet in der Ortschaft Derneburg bald ein Ende hat.

Veröffentlicht unter Breitband |

Arbeiten für Breitbandverbindung nach Hackenstedt beginnen

Was bisher nur auf Papier und im Internet lesbar war, kann nun auch in der praktischen Umsetzung begutachtet werden. Entlang der K 309 werden die Rohre und Leitungen verlegt, auf die die Bürgerinnen und Bürger aus Hackenstedt schon lange gewartet haben. Für die Ortschaften Hackenstedt und Söder ist der begonnene Breitbandausbau besonders notwendig, da durch die bisher vorhandene Infrastruktur nur eine unzureichende Internetnutzung möglich war.


„Wir freuen uns, dass es nun endlich mit dem Ausbau losgeht“, so Andreas Lindenberg und Alexander Burgdorf ergänzt, „so konnte es auch wirklich nicht weiter gehen.“

Beide Hackenstedter hatten sich zusammen mit dem CDU-Gemeindeverband Holle maßgeblich für die Versorgung der Ortschaften Hackenstedt und Söder mit der neuen VDSL-Technologie eingesetzt. Zusammen mit der großen Aktionsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger konnte der Telefonanbieter htp von einem Breitbandausbau überzeugt werden.

Nach Abschluss der Planungen und dem Beginn der Erdarbeiten heißt es jetzt auf den September warten, denn bis dahin soll nach Angaben von htp der Ausbau abgeschlossen sein.

Veröffentlicht unter Breitband |

Schnelles Internet in den ersten Ortschaften verfügbar

In den Ortschaften Grasdorf, Heersum und Luttrum wurde in den vergangenen Wochen der Breitbandausbau beendet und die neue VDSL-Technologie geschaltet. Somit steht in diesen Ortschaften den Bürgerinnen und Bürgern nun ein wesentlich schnelleres Internet zu Verfügung als bisher.

„Der Abschluss der Arbeiten und die Schaltung der ersten Verträge ist schon ein besonderes Ereignis für uns“, so der Vorsitzende der CDU Holle Falk-Olaf Hoppe.
Mit der Freischaltung der Leitung werden auch die 50 Euro für jeden Vertrag überwiesen, bei dem sich der Neukunde an der Aktion „Vereine werben Kunden“ beteiligt und den Vereinscode auf dem Anmeldeformular aufgeführt hat.

In der Ortschaft Derneburg verzögert sich die Fertigstellung durch erneute Tiefbaumaßnahmen noch ein wenig. Der Ausbau mit der neuen Technologie im Kernortes Holle, sowie in den Ortschaften Hackenstedt und Söder sollen im September 2016 und in den Ortschaften Sillium und Sottrum im Oktober diesen Jahres abgeschlossen sein.

Veröffentlicht unter Breitband |

CDU Informiert

Veröffentlicht unter Breitband |

Ausbau von Holle, Sillium und Sottrum

Nun haben wir es schwarz auf weiß und der Erfolg ist fast perfekt!!! htp baut auch die Ortschaften Holle, Sillium und Sottrum mit der neuen VDSL-Technologie aus.

Somit werden alle Ortschaften der Gemeinde wahrscheinlich noch dieses Jahr an das neue Netz angeschlossen sein.

Einziger Wermutstropfen ist die Ortschaft Henneckenrode. Entgegen ersten Informationen ist die Ortschaft Henneckenrode nicht am Unterverteiler in Sottrum angeschlossen, sondern hat eine eigene Unterverteilung. Somit muss Henneckenrode mit zusätzlichen Arbeiten an das neue Netz angeschlossen werden.

Derzeit steht die CDU mit der htp GmbH im engen Kontakt um dieses Problem zu lösen. Bereits morgen wird es weitere Gespräche zu dem Thema geben.

Veröffentlicht unter Breitband |

CDU freut sich über Breitbandausbau – Großer Erfolg für unsere Gemeinde

Der Internetzugang ist langsam. Internet-Videos ruckeln und Webseiten
bauen sich nur schleppend auf. Dieser Zustand hat nun bald ein Ende.
Die vorhandenen Kupferleitungen, die von dem Hauptverteiler in Holle zu
den Unterverteilern in den Ortschaften unserer Gemeinde führen,
werden durch die Firma htp GmbH durch leistungsstarke
Glasfaserleitungen ersetzt.

Innerhalb weniger Monate haben es die Verantwortlichen des
CDU-Gemeindeverbandes Holle geschafft was für viele Kommunen noch in
weiter Ferne liegt: eine Infrastruktur für zahlreiche Einwohner zu schaffen
damit diese schnelles Internet nutzen können. Mit dem
hannoverschen Unternehmen htp haben der Gemeindebürgermeister Klaus
Huchthausen und die CDU einen Partner gefunden der das
möglich macht und zwar ohne Kosten für die Kommune.
„Uns war von Anfang an klar, dass wir einen flächendeckenden
Glasfaserausbau in der Gemeinde Holle brauchen. Nur diese Technologie ist
zukunftsfähig und eine Voraussetzung für Wachstum und Beschäftigung“,
so der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverband Falk-Olaf Hoppe.

Daher war es schon ein besonderer Moment als der htp-Geschäftsführer
Herr Heitmann auf der Informationsveranstaltung am 18.01.2016, in
der kleinen Schulsporthalle in Holle, die Bereitschaft der htp-GmbH
äußerte, auch die Ortschaften Holle, Sillium und Sottrum mit schnellem
Breitband zu versorgen, wenn hierfür die notwendige Anzahl von
unverbindlichen Interessenbekundungen unterzeichnet und abgegeben
werden. Dass die erforderliche Menge an Unterschriften zusammen kommen wird,
daran hat die CDU in der Gemeinde Holle keinen Zweifel. Denn
auch in diesen Ortschaften wurden bereits im letzten Jahr
Informationsveranstaltungen zu diesem Thema durchgeführt und
Interessenbekundungen gesammelt.
 
Trotzdem ist es erforderlich, dass jeder Haushalt in den Ortschaften Holle,
Sillium und Sottrum, der noch keine unverbindliche
Interessenbekundung unterschrieben und abgegeben hat, dieses so schnell
wie möglich erledigt.
Eine solche Chance auf einen Ausbau der Breitbandversorgung erhält
unsere Gemeinde so schnell nicht wieder. Daher gilt es jetzt jeden zu
mobilisieren, um einen erheblichen Wettbewerbsnachteil der Ortschaften
Holle, Sillium und Sottrum zu vermeiden.

Nutzen Sie die Gelegenheit und laden Sie sich das offizielle htp-Formular
von der CDU-Homepage runter, füllen Sie es aus und übergeben Sie
es bis zum 07.02.2016 z.B. Ihrem CDU-Vertreter in Ihrer Ortschaft.

Holle:      Gerd Grote, Marktstraße 17,
               Frank Hoppe, Frackenstieg 13,
               Helfried Paschold, Michelswiese 15,
Sillium:   Karl-Otto Bolze, Hainbergstr. 13,
Sottrum: Michael Kook, Über der Kirche 19

In den Ortschaften Derneburg,Grasdorf, Hackenstedt, Heersum, Luttrum
und Söder wurde der erste Schritt schon im vergangenen Jahr
gemacht und nun steht der Ausbau in diesen Ortschaften unmittelbar bevor.
Die Erdarbeiten haben schon begonnen und je nach
Aufwendigkeit und Stand der Arbeiten werden nun nach und nach diese
Ortschaften an das Breitbandnetz angeschlossen.

Hier finden Sie das offizielle htp-Formular.

Veröffentlicht unter Breitband |

Das CDU Engagement in der Gemeinde Holle hat sich gelohnt – das schnelle Internet kommt!

Wir fragen Andreas Lindenberg vom CDU-Gemeindeverband Holle, was sich dadurch für die Bevölkerung und Wirtschaft der Gemeinde Holle ändert?

DSL-Offensive für die Gemeinde Holle

Warum haben Sie sich für htp eingesetzt?

Andreas Lindenberg (CDU Gemeindeverband Holle): Mit dem künftigen schnellen Internet von htp profitiert vor allem der ländliche Raum der Gemeinde Holle und verbessert mit dieser neuen Technologie die Standortbedingungen erheblich. Mit dieser neuen Möglichkeit kann die Gemeinde nun die speziellen Anforderungen der Einwohner und Unternehmen hinsichtlich einer modernen Infrastruktur abdecken.

 

Was für Entwicklungen kann es mit dem schnellen Internet geben?

Andreas Lindenberg (CDU Gemeindeverband Holle): Die digitale Vernetzung ist eine entscheidende Entwicklung, die vor dem ländlichen Raum nicht haltmachen darf. Diese ermöglicht in vielen Lebensbereichen ortsunabhängig zu agieren. Heute pendeln auf dem Land über 40 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten über Kreisgrenzen hinweg zur Arbeit und legen dabei große Strecken zurück. Das Home Office bietet eine gute Möglichkeit, weite Wege zur Arbeitsstelle zumindest teilweise zu unterbinden. Für viele Menschen ist dies eine Grundvoraussetzung bei der Wahl eines Wohn- und Lebensstandorts. Auch in der Medizin lassen sich durch moderne Lösungen ansonsten lange Wege zum Arzt vermeiden, wie das Beispiel des Tele-Monitorings zur Nachsorge zeigt. Mit Hilfe elektronisch übertragener Daten kann der Gesundheitszustand von Patienten aus der Ferne überwacht werden und es können auf diese Weise Kosten reduziert werden (z. B. im Bereich der ambulanten Pflege).

Eine erhebliche Weiterentwicklung durch technologischen Fortschritt und digitale Vernetzung erfährt auch die Landwirtschaft. Durch intelligente Steuerung und Vernetzung von Maschinen können viele Prozesse auf dem Feld und in den Werken automatisiert und damit effizienter gestaltet werden. Eine ausreichend schnelle Internetverbindung ist hierfür mittlerweile Grundvoraussetzung. Dabei wird der Ertrag für die Landwirte gesteigert und gleichzeitig die Kosten reduziert.

Auf die enorme Bedeutung von schnellen Internet als Wettbewerbsfaktor für die hier ansässigen Unternehmen und die Entwicklung der gesamten Region kann gar nicht oft genug hingewiesen werden. Die CDU Holle hat die bestehenden Defizite im DSL Ausbau und die Bedeutung von schnellen Internet in der Region erkannt und kontinuierlich darauf hingearbeitet, die Situation mit den verantwortlichen Netzbetreibern für alle Beteiligten zu verbessern.

Was wollten Sie damit erreichen?

Andreas Lindenberg (CDU Gemeindeverband Holle):

Durch den htp Breitbandausbau profitieren sowohl die Bevölkerung als auch die Wirtschaft von den neuen, digitalen Möglichkeiten und machen so das Leben in der Gemeinde Holle wesentlich attraktiver. Von der unmittelbaren Wertsteigerung der eigenen Immobilie bis zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der hier ansässigen Unternehmen. Dafür setzen wir uns auch in Zukunft weiterhin für unsere Bürger ein.

Thomas Grabow: Danke für das Gespräch.

Veröffentlicht unter Breitband |