Bunte Lichter in den Straßen bei dem Laternenumzug in Derneburg

Jedes Jahr wenn die Blätter fallen und es früher dunkel wird, zieht der Derneburger Laternenumzug durch die Straßen der Ortschaft. Bei gutem Wetter versammelten sich ca. 75 Teilnehmer, darunter viele Kinder, am Treffpunkt Piepenbrunnen. Viele liebevoll gestaltete Laternen leuchteten um die Wette. Die Kameradinnen und Kameraden der FFW Derneburg-Astenbeck setzten sich mit ihren Fackeln an die Spitze und das Ende des Zuges und der bunte Marsch setzte sich in Bewegung. Die Musik des Dudelsacks von Fabian Hoppe erfüllte die Straßen, die von den Anwohnern der Ortschaft entlang der Strecke extra mit Lampen und Kerzen liebevoll erleuchtet wurden. Immer wieder hielt der Laternenumzug und die Kinder sowie die Erwachsenen stimmten gesanglich die traditionellen Lieder an.

Nach ca. 45 Minuten erreichte man gemeinsam das Ziel im Steinkamp, wo schon der, von der Familie Ferrantino, vorbereitete Kakao, Glühwein und die Kekse auf Klein und Groß wartete. Noch lange standen die Erwachsenen beisammen, während die Kinder spielten. Ein schöner Abschluss für einen tollen Laternenumzug. Die Organisatoren des Laternenumzugs sind wieder begeistert von der großen Teilnehmeramzahl. Franco Ferrantino und Falk-Olaf Hoppe möchten sich bei bei allen Kindern, Eltern und Großeltern für die Teilnahme und bei allen Helfern und Anwohnern für Ihre Unterstützung bedanken.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Derneburg-Astenbeck veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.